Silhouette/Softfäden

Ihre abgesunkene Kinnkontur lässt Sie älter und müder wirken, als Sie sich fühlen?


Das ist sehr gut nachvollziehbar, denn auch wissenschaftlich gesehen, stellt eine straffe Kinnkontur einen Hauptbeitrag in einem jugendlichen Erscheinungsbild dar.

 

Aber Sie möchten kein chirurgisches Facelift und ein Lifting durch Volumengabe zumindest weitgehend vermeiden?

 


Dann lassen Sie sich über Silhouette-Soft Fadenlift aufklären:

 

Im Laufe des Alters verliert das Gesicht an Volumen und Spannkraft.
Die Wangen fallen ein und das Gesicht verändert die Kontur. 

 

Eine innovative nicht-invasive Methode tiefe Schichten der Gesichtshaut anzuheben als auch Volumen zu repositionieren, stellt das ambulante Fadenlift mit Silhouette-soft dar. Die voll resorbierbaren Fäden werden mit Mikronadeln unter sterilen Bedingungen in Lokalanästhesie in die Tiefe der Haut eingebracht. Die Fäden sind mit bidirektionalen (entgegengerichteten)Kegelchen besetzt, damit können wir gleichzeitig Gewebe anheben und auch fest verankern. Die Fäden bestehen aus  PLLA (Poly-L-Lactid) und PLGA (Poly-L-Lactid/Glycolid). Diese Materialien sind seit Jahrzehnten in großem Umfang für medizinisches Nahtmaterial in Verwendung und entsprechend ausführlich klinisch getestet, vom Organismus sehr gut toleriert und FDA zertifiziert.

 

Das Fadenlift führt, ohne Narben zu hinterlassen durch Anheben erschlaffter Konturen zu einem ganz natürlichen Ergebnis. Das Ergebnis ist sofort sichtbar. Darüberhinaus wird während des Abbaus der Fäden über die nächsten Wochen die Bildung von frischem straffenden Bindegewebe angeregt. Das führt zu einer natürlichen, langanhaltenden Gesichtsstraffung über ein Jahr oder länger.

 

Der Eingriff erfolgt in Lokalanästhesie und dauert etwa 45 min.


Mit einer geringen Ausfallszeit ist zu rechnen. Im Anschluß an den Eingriff empfehlen wir Schonung des behandelten Areals. 

 

Die Fäden eignen sich hervorragend zum Liften erschlaffter Konturen: für den gesamten Bereich des Gesichtes und des Halses. 
wie Augenbrauen, Mundwinkel, abgesunkene Wangen, Hängebäckchen und Wiederherstellung der Kinnkontur